one night in bangkok

One Night in Bangkok…

Eine Nacht voller Möglichkeiten… Wir kamen gegen 13 Uhr in Bangkok an und machten uns wie üblich erst einmal auf zimmersuche, dies erwies sich als nicht ganz so leicht, da gerade die beste Reisezeit und das chinesische Neujahr zusammenfallen. Wir haben dennoch eins gefunden und waren froh erstmal unser Gepäck einlagern zu können.

Irgendwie sind wir dann doch in chinatown und nicht im Rotlichtbezirk gelandet. Nach kurzer Enttäuschung, dass die ganzen Geschäfte zu haben (und sowas an Neujahr) waren wir hocherfreut an einer Parade teilnehmen zu können. Wir wussten nicht, was es zu sehen gibt haben uns aber dennoch 1,5std angestellt. Mit uns wartete ganz chinatown, die meisten Bewohner in rot gekleidet und alle sehr Fröhlich. Die Straßen und Hotels waren mit Lampions geschmückt, die von uns erhoffte neujahrsparade konnte kommen. Anstelle von Feuerwerk und Menschen in drachenkostümen war der ganze heckmeck „nur“ für die Königin. Sie wurde vorbeigefahren, in einem verschlossenen Auto, man sah sie ganze 3 Sekunden, dann löste sich die Versammlung auch schlagartig auf. Ihr könnt euch denken wie glücklich wir waren so etwas einmal miterleben zu  dürfen…

Aufgrund dieser Enttäuschung und der Tatsache, das in chinatown wohl an diesem Abend tatsächlich nichts mehr zu sehen war, ließen wir uns wieder in unseren Bezirk bringen. Kauften ein, aßen Heuschrecken und Larven.

Heuschrecken sind irgendwie total trocken, also wegen mir dann doch lieber Larven. Jetzt ohne Witz und täterä, die schmecken wie Chips nur in saftig. Mit vollen Taschen und Bäuchen ging’s nach haus, Duschen und schlafen schließlich soll gegen 5:30 das Taxi genommen werden.
Gegen 12 in der Nacht mussten wir dann leider unser zimmer verlassen, unser Bett beherbergte dann doch zu viele bettwanzen, jaja ekelig und doof aber glücklicherweise recht am ende der reise.

Jetzt sind wir in Singapur und werden hier behandelt wie wir es verdient haben, großes Zimmer, großes Bett, Pool, Dampfbad, Badewannen…
Und alles was wir bieten können ist die einführung von Wanzen, irgendwie doof gelaufen.

 

Kommentare
4 kommentare zu “One Night in Bangkok…”
  1. Marina sagt:

    Na das hat ja gut geschmeckt!!! Aber ich hätte da mal eine Frage zum Badezimmerbild. Wofür dient das Telefon? Habt ihr soviel Luxus gebucht, das ein Anruf genügt und man euch den A… abwischt? Andere Länder, andere Sitten!!! :)

  2. Caren sagt:

    Hey Jan und Maurice! Falls Ihr auf den geschmack gekommen seid, kein Problem . Unsere Echsen teilen mit Euch Beiden bestimmt gerne!!!
    Liebe Gruesse vom Rest der Familie

  3. TheBuzzT.an sagt:

    kommt gut heim ihr wandersleut‘
    das blog hat mich gar sehr erfreut
    schon freu‘ ich mich auf weitre‘ sagen
    den meisten grault schon jetzt der magen

    habt viel gerochen und entdeckt
    manch skurriles auch geschmeckt
    dem sensenmann nur knapp entkommen
    doch auch mit bus stets angekommen

  4. Olaf sagt:

    Hahaha, echt köstliche Fotos Maurice und Jan :-D Was haben die Mädels gegessen? Ah ja, die Bettwanzen *fg*

kommentieren

Jetzt mitreisen!schliessen
oeffnen