titel_bogota

Bogota, die Street Art Metropole

Noch bis in die späten 90er war Bogota wie eigentlich alle kolumbianischen Städte berühmt-berüchtigt für den hier herrschenden Drogenkrieg. Auch wir haben auf unserem Weg durch Kolumbien nicht bloß gutes über die Landeshauptstadt gehört, denn noch immer soll es hier Ecken…

Traumhafter Ausblick am ersten Abend

Im Dschungel von Minca

Im Dschungel der Serra Nevada de Santa Marta zwischen Wasserfällen und Kaffee-Fincas liegt Minca. In nur 14 Kilometern Entfernung zu Santa Marta findet man diese kleine Oase mit angenehm mildem Klima. Während der Ort früher für seine Guerilla-Aktivitäten berüchtigt war zieht er…

titel_cartagena

Cartagena und die Karibikküste

Cartagena und der gesamten Karibikküste Kolumbiens eilt ihr guter Ruf voraus – bunte Kolonialstadt, einsame Strände und bestes Wetter! Hier hatte es uns schon so lang, seit den eisigen Nächten in Bolivien hingezogen nun sollten wir endlich in diesem Paradis ankommen. Von Medellin…

titel_medellin

Medellin früher und heute

Medellin stand in den 80er und 90er Jahren im Mittelpunkt von Drogen und Gewalt. Hier lebte und waltete Pablo Escobar, einer der mächtigsten und brutalsten Drogenhändlern die die Geschichte kennen sollte. Heute gelten die Kartelle in Medellin als zerschlagen. Nach…

titel_salento

Der Nase nach ins Kaffee-Dreieck

Salento liegt im Herzen von Kolumbiens Kaffee-Dreieck, also der Region Kolumbiens die ihr Geld maßgeblich mit dem Anbau von Kaffee verdient. In Salento setzt man allerdings neben Kaffee auch auf Fischzucht und vermehrt den Tourismus. Das angenehme Klima, die grünen Berge,…

titel_popayan

Popayan – Kolumbiens weiße Stadt

Willkommen in Kolumbien, dem Land von dem wir auf dieser Reise schon so viel (ausnahmslos gutes!) gehört haben und trotzdem noch immer so wenig wissen. Wilkommen in einem Land, dass bis heute für die meisten Europäer oder wahrscheinlich für alle…

titel_ecuador

Ecuador im Schnelldurchlauf

Ecuador … Denkt man an Ecuador kommen einem doch direkt die Galapagos Inseln in den Sinn, ein Besuch am Äquator und wilde Natur. Von all‘ dem sehen wir leider nichts. Für uns stellt der Besuch in Ecuador leider nur den…

titel_trujillo

Die Ruinen rund um Trujillo

Trujillo liegt von Lima aus etwa auf halber Strecke auf unserem Weg nach Ecuador und eignet sich deshalb prima für einen Zwischenstopp. Neben einer Altstadt die sich in den letzten Jahrhunderten kaum verändert haben soll und der Nähe zum Pazifik lohnen…

titel_lima

Unterwegs in Limas Katakomben

Lima ist mit knapp 7,5 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Perus. Bei Touristen ist Lima vor allem beliebt für seine historische Altstadt, die vielen Kirchen und Museen. Wir geben Lima 1 1/2 Tage Zeit um uns zu überzeugen. Zurück am…

titel_cusco

Cusco – Hauptstadt des Inkareichs

Cusco ist wohl die touristischste Stadt ganz Perus. Cusco ist nicht bloß Ausgangsort für die meisten Machu Picchu Reisenden, die Stadt und das Umland bieten für jeden Geschmack etwas. Hier werden Raftingtouren auf dem Urubamba ebenso angeboten wie mehrtägige Wanderungen…

Jetzt mitreisen!schliessen
oeffnen